Soziales

Kribblen im Bauch

Kribbeln im Bauch ist ein Projekt zum Training der Lebenskompetenz, zur Gewalt- und Suchtprävention für Förder-, Werk- und Oberschulklassen der 9.Jahrgangsstufe. Es wurde von Margrit Hasselmann und Christine Witte entwickelt und wird von InGePP e.V., der AOK Bremen/Bremerhaven und weiteren Kooperationspartnern umgesetzt.

MIR ist es wichtig…

Die Ziele von „Kribbeln im Bauch“

• Förderung der Lebenskompetenz und Sucht- und Gewaltprävention für Jugendliche, die in sozialen Brennpunkten leben
• Schüler sollen im Alltag auf Gewalt, Alkohol, Zigaretten oder harte Drogen verzichten oder den Konsum reduzieren.
• Zugang zu eigenen Gefühlen und Körper vermitteln, Stärkung Selbstwertgefühl, Frustrationstoleranz erhöhen – kurz: Zutrauen zu sich selbst entwickeln.
• Das Gefühl für den eigenen Körper bewusst machen und verbessern
• Stärkung der Fähigkeiten, mit riskanten Lebenssituationen umzugehen (risk competence)

SCHLUSSWORT….

Weitere Informationen finden Sie hier